* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



WENN DU LACHST UND TANZT VOR MIR IM REGEN, VERSCHWINDEN SIE, DIE BITTERRESTEN TRÄNEN
Junge Lyrics

* mehr
     Was Angst ?
     Über mich
     Leben?
     Gedichte
     Kontakt zu mir
     Gedichte 07/08
     Gedichte 2007
     Scherenschnitte
     Suicide I
     Apartment II
     Suicide Apartment III
     It´s Never ending IV

* Freunde
   
    black-rainbow

   
    child.of.the.night

    - mehr Freunde

* Links
     So etwas wie ich
     Psicosis
     Die-My-Darling


Die schlimmste Art jemanden zu vermissen ist wenn man neber jemanden sitzt und weiss das diese Person nie zu einem gehoeren wird http://www.summer-breeze.de/files/flyer/SummerBreeze_Flyer_D.jpg





die geschichte die wort für wort von verschiedenen menschen weitergeschrieben wurde

Es war einmal vor langer, langer Zeit, in Finnland in einem sehr kalten kleinen Häuschen. Da versteckte sich ein verrücktes Wesen Namens Kikkulimikalimakkirosirai, welches drogenabhängig sein Leben verschlief und deshalb dachte er sollte sich vielleicht eine Tasse Kaffeepulver in seine Unterhose zu schütten, um damit seine Domina glücklich machen zu können. Aber der super Knallkopp hat vergessen sein Gummiboot über die Grenze nach Polen zubringen. Deswegen schlich er Nachts über die Gefängnismauer um das entwendete Heroin in die Ohren des Elefanten zu pusten. Nachdem das nicht klappte, wurde er ein wenig nervös und wollte sofort sterben. Jedoch erwähnte ein psychopathischer Metzgermeister, dass ein intervenominoeses Wurstbrötchen bereits explodiert war. Deshalb musste jemand das Eichhörnchen töten, um pinkeln zu können. Das gräßlich Mistvieh schaffte es jedoch, trotz Blasenentzündung einzuhalten. Schreihend zog er den Knallkopp eine übern döddel, weil er ge***** aussah. Wieder wollte ein rotgestreifes Zebra boot aus nehmen, denn nachts brach ein schizophrener Blackmetaller das große Boot enzwei und wurde geisteskrank. Deswegen erfand ein schwarzer Arzt, dass Wundermittel Gitarrensound, weil er dachte das Affenmenschen auch irgendwie nur mal Menschen angucken jedoch durften Affenmenschen einfach nicht quaxeln. Deshalb wurden alle beteiligten blau bepunktet und sterilisiert. Weswegen sie depressiv den Baum verschlangen und verbrannten.Hinterher versuchten sie die mauer von china zu sprengen um zu gucken, ob der schiefe turm von pisa noch steht. Doch ein mächtiger Pavianarsch erschwerte Ihnen das aufblasen von übergoßen xxl grün-weiß-gesprenkelten luftballons, woraufhin sie furchtbare magenschmerzen bekamen. Aber plötzlich bekamen Sie besuch von den großen Mächtigen Gebärmüttern, die versuchten, durch ihre press-bewegung, die menscheit zu zerstören. doch dann verschwanden die
großen und Mächtigen in den dornenbusch, wo sie jesus begegneten. plötzlich bekamen sie erneut furchtbare magenschmerzen und kotzten sich die seele aus dem leib und kackten sich gegenseitig in die fresse, bevor sie sich gegenseitig bep***ten. vermutlich hatte die p***e etz- atome in sich, daher sie den ganzen boden wegetzte. doch auf einmal wurden gewisse schnitzel wiederbelebt, weil die Jägeschnitzelsoße furchtbare magenkrämpfe auslöste, weil die champignons verdorben waren. endlich hatte er somit kein fußpilz mehr den er sich in gewisse weise von seinen depressionen verantwortlich machte. unmöglicherweise hätte er somit einen fürchterlichen Schnupfen weiter verbreitet. Also ging er zum papst und fragte, ob er schnupfen-medikamente haben darf, damit er nicht die weltepidemie ausbrach. am ende sah er aus als hätte er 5 Jägerschnitzel mit Fritten gefuttert. danach machte er sich schnellstens auf den weg um sich das nächste Fass Bier zu holen.Womit er in dem nächsten Gasthaus demonstrierte, um gegen das Fettwerden anzukämpfen welches das aussterben von hämoriden hervorrufte.


by flirtlife
subwaytohell am 3.9.06 01:50


Werbung


Ich kann sehen, wie schön du bist. Kannst Du meine Augen auf dir spüren?
Ich bin schüchtern und wende meinen Kopf ab.
Spät arbeitend im Restaurant achte ich darauf, dass Du gut nach Hause kommst.
Stelle sicher, dass Du mich nicht siehst, hoffend, dass Du mich siehst.

Manchmal frage ich mich, warum du mich ansiehst und mit deinem Auge zwinkerst
Du kannst dich nicht wie meine (...) verhalten.
Ich sehe Dich im Restaurant all diese Gerichte servieren
Und dann sehe ich Reflektionen von mir in deinen Augen, Oh bitte

Sprich mit mir, zeige etwas Mitleid
Du berührst mich in vielen, vielen Weisen
Aber siehst Du nicht, dass ich schüchtern bin

Besessen von Dir, Deine Blicke, sowieso "Ich würde jeden Tag für Dich sterben"
Ich schreibe es auf ein Papier und radier es weg
Ich sitze immernoch im Restaurant Kaffee trinkend und Lügen lesend
Drehe meinen Kopf und ich kann Dich sehen, könntest du das wirklich sein?

Sprich mit mir, zeige etwas Mitleid
Du berührst mich in vielen, vielen Weisen
Aber siehst Du nicht, dass ich schüchtern bin

Ich sehe, kann dich nicht haben, kann dich nicht da lassen
weil ich dich manchmal sehen muss
Aber ich verstehe nicht, wie Du mich in Ketten halten kannst
Und jede wache Stunde
spüre ich deine einnehmende Kraft
über mich
und ich kann nicht gehen
Noch einmal die Misere/Szene wiederholend

Ich sehe dein schönes Lächeln und
Ich würde gerne weglaufen vor
Reflektionen von mir in deinen Augen

Sprich mit mir, zeige etwas Mitleid
Du berührst mich in vielen, vielen Weisen
Aber siehst Du nicht, dass ich schüchtern bin
subwaytohell am 20.8.06 03:08


im dunkel der nacht
die see rauscht
der mond steht am horizont
krähen kreuzen den see
und um etwas was dort liegt
sich kaum bewegt
stumm schweigt
schmerzen hat
weint
sich nicht wohl fühlt

mich
subwaytohell am 9.8.06 15:29


Dort

Dort
wo das eine auch das andere ist
und alles andere
dort
wo das eine auch das andere ist
und alles andere
dort
wo das gegenteil auch das andere ist
und alles andere
und die grenzen zwischen allem
was da ist und sein mag
nicht mehr sind
und doch auch sind
dort
wo alles ineinanderschwimmt
und doch auch telbar ist
ist alles
dort
subwaytohell am 7.8.06 02:20


Es ist einfach vorbei, ohne streit und schrei
und du verstehst die welt nicht mehr
siehst nur deinen schmerz, dein gebrochnes herz
und kannst es nicht verstehn, denn du hast es nicht kommen gesehn
subwaytohell am 6.8.06 17:20


ohne dich

Kein Licht
dein schatten scheint noch da
die wärme kann ich spürn
schon ewig fern und doch so nah
verwelkte rosen blühn in gedanken noch mal auf
streben zu dir hinauf

im traum
der summe aller farben
stachst du einfach heraus
für dich, für mich, für uns war doch das licht nie aus
ich wollt ...
ich könnt dich noch mal sehen
und sagen wir sehr du mir fehlst

ich bin allein
und bins doch nicht
du bist da
ich fühle dich du lebst für mich
so ewig fern und doch so nah

ich weiß nicht wie es weiter geht
wohin es geht
warum es geht
doch geht es leider
wo ich steh
wohin ich seh
bist einfach du
und es geht leider weiter
immer weiter
ohne dich
subwaytohell am 5.8.06 14:59


HeY lEuTz

heude gehts zwei wochen campen hihi jaaaa also
2 wochen ohne mich
naja ihr werdet mich eh net vermissen naja
und denkt mal an mich am 29.7
also tschau tschau

und ich würde mich auf gaaaaaaaaanz viele gästebucheinträge freuen wenn ich wieder komm )))))))
subwaytohell am 24.7.06 02:04


Wenn du am boden liegst vergiss nie für was du kämpfst.
Steh auf und zeige das du dich für deine gefühle bekennst.
Schäm dich nicht für deinen Ehrgeiz und mut.
Denn du weißt wofür du dein Blut vergißt.
Du vergießt es um deine eigenen wege zu bauen.
Deine wege voller freude und vertrauen
Ich weiß es ist schwer, wenn jeder auf dich drauf haut
Doch das ist egal denn es zählt nur eins
Gib niemals auf
subwaytohell am 20.7.06 16:06


Ohne ein Wort

Ich glaube an eine Liebe, die mich so sehr verletzt
Willst nicht spüren, wie sehr sie schmerzt
Völlig blind vertrau ich jemandem, der mich nicht
achtet, der mich nicht schätzt
Ohne Respekt, ohne Gefühl, ohne Verstand
Für sie bin ich nur ein Objekt
Ein Objekt, das seinen Zweck erfüllt
Ich weißt es, aber will es nicht sehn
Mit jedem weiteren Tag, den ich bei dir bleib, wächst meine Qual
Jedes Mal, wenn ich darüber nachdenke hab ich das Gefül zu ertrinken
ich ersticke
ich ersticke an der Wahrheit, die ich tief in meinem Inneren kenne
Wenn ich es endlich einsehen würde, würde ich bald merken, dass es mir ohne dir besser geht
Doch bis es so weit is, kann ich nur hoffen, aber ich weiß, ich werde das Richtige tun
subwaytohell am 18.7.06 02:18


An deinem Grab

Grau in grau
Der Regen fällt
Plötzlich war das Laub verwelkt
Plötzlich war das Blut in dir gefrorn
Plötzlich war es herbst
Die Stille drückt
Die Erde schweigt
Auf dem weg nach unten zeigt
dir die Welt noch einmal ihr Gesicht
Was wirst du sehn
wenn das Licht erlischt
wenn der Wind der Zeit
deine Spur verwischt
Was bleibt von dir
wenn nichts mehr ist
Nur die gottverdammte angst
dass man dich vergisst
Wer wird an deinem Grab stehn
Wem wirst du wirklich abgehn
Wem wirst du wirklich fehln
Wer wird um dich trauern
Wer wird deinen Tod bedauern
wenn du nicht mehr bei uns bist
Wer wird echte Tränen weinen
Wer wird gar nicht erst erscheinen
Wem wirst du wirklich fehln
Wer wird sich nach dir sehnen
Wie viele echte Tränen
fallen dann auf dich herab
Wem glaubst du wirst du wirklich fehln
Wer wird noch in Jahren von dir erzähln
Wem glaubst du gehst du wirklich ab
Wer glaubst du steht an deinem Grab
Die Stille drückt
Die Erde schweigt
Auf dem weg nach unten zeigt
dir die Welt noch einmal ihr Gesicht
Was wirst du sehn
wenn das licht erlischt
wenn der Wind der Zeit
deine Spur verwischt
Wer ist bei dir
wenn deine Stunde schlägt
wenn sich die Ruhe
sanft um deine Schultern legt
subwaytohell am 13.7.06 23:23


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung